Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule intensiviert Zusammenarbeit mit beruflichen Gymnasien

PM OberstufeBildungsmeile Wintersbuckstraße: In weniger als einem Jahr werden die ersten Schülerinnen und Schüler die Lörracher Gemeinschaftsschule mit einem Realschulabschluss verlassen. Doch wie sieht es mit ihren Anschlussmöglichkeiten aus? Unmittelbar neben der ASG in der Wintersbuckstraße befinden sich mit der Mathilde-Plack-Schule, der Gewerblichen Schule und der Kaufmännischen Schule drei beruflichen Schulen, die alle Anschlüsse und Abschlüsse anbieten. Was liegt da näher, als diese Standortvorteile auszunutzen, um allen SchülerInnen zu passgenauen Übergängen zu verhelfen?

„Unsere drei benachbarten beruflichen Schulen sind für uns der natürliche Partner im Bereich der schulischen Anschlüsse“, so Schulleiter David Weber. „Die Wintersbuckstraße bietet unseren   Schülern    ein    inhaltlich    weites    und qualitativ hochansprechendes Angebot: Von der klassischen Ausbildung über berufliche Vollzeitschulen bis hin zum Abitur über die neun verschiedenen beruflichen Gymnasialprofile. Deshalb werden wir die seit Längerem vorbereitete Kooperation nun verwirklichen und institutionalisieren.“

Bereits im Frühjahr waren die Schulleitungen aller vier Schulen hierzu drei Tage auf gemeinsamer Klausur in Schwäbisch Hall, wo die Möglichkeiten einer  vertieften Zusammenarbeit auf Leitungsebene behandelt wurden. Um eine enge Verzahnung zu gewährleisten, wurde an der ASG eine Funktionsstelle  geschaffen:  Die Organisation der Kooperation liegt nun in den Händen von Johannes Steudel, der dafür zum Oberstudienrat befördert wurde. Johannes Steudel, ein erfahrener und hoch kompetenter Lehrer, war vor fünf Jahren als erster von heute acht GymnasiallehrerInnen an die ASG gewechselt.

Gleich zu Schuljahresbeginn trafen er und Weber sich mit der neu ernannten Abteilungsleiterin der Kaufmännischen Schule, Frau Studiendirektorin Svenja Kirgis, um die ersten Maßnahmen für das anstehende Schuljahr zu planen. „Diese neue Aufgabe ist für mich sehr reizvoll und für einen passgenauen und erfolgreichen Übergang unserer Schüler in die Nachbarschulen sehr wichtig“, so OStR Steudel. „Die Gemeinschaftsschule zeigt durch diese Kooperation, wie ernst es ihr mit dem Anspruch ist, das Lörracher G-9-Angebot zu sein. Das Potenzial unserer ‚Bildungsmeile‘ ist einfach enorm!“

 

 

logo400x138 1

 

Zum Seitenanfang