Suche

Liebe Eltern der Grundschule,

leider sehe ich mich wieder gezwungen, Ihnen kurzfristig mitzuteilen, dass die Schulen erneut geschlossen werden. Diese Nachricht – die Sie bereits den Medien entnehmen konnten – erreichte uns am Abend des „Gründonnerstag“. Wir können also einmal mehr erst während der Ferien die notwendigen Planungen und Absprachen mit Ihnen vornehmen…

Vom 12. April an gilt wieder unsere schulische Vorgehensweise wie vor den Fastnachtsferien:

  • Die Schüler*innen bleiben zu Hause und lernen von dort.
  • Die Wochenpläne werden montags zwischen 07:30 Uhr und 09:00 Uhr durch die Klassenleitungen an den Klassenzimmern ausgegeben (Zugänge über die Höfe / Maskenpflicht).
  • Die Lehrkräfte nehmen im Laufe der Woche im Rahmen ihrer Möglichkeiten (s.u. unter „Notbetreuung“) persönlichen Kontakt zu Ihren Kindern auf – via Zoom, via DiLer, telefonisch… Die „Kanäle“ werden individuell abgestimmt.
  • Es gibt für zwingende Fälle eine Notbetreuung (bei Bedarf bitte unbedingt die Infos unten beachten!). Auch die kommunale Früh- und Spätbetreuung findet statt.

Die Vorgaben für die Notbetreuung sind dieselben, wie bisher:

  • Die Eltern/ der alleinerziehende Elternteil sind/ ist durch Arbeitstätigkeit (angestellt, selbstständig, in Ausbildung…) an der Betreuung ihrer Kinder gehindert
  • UND es gibt keine anderen Betreuungsmöglichkeiten im familiären Kreise
  • ODER es wurde im Rahmen einer Jugendhilfemaßnahme mit dem Jugendamt eine Betreuung vereinbart.

Die meisten zu betreuenden Kinder sind uns bekannt. Ich bitte Sie trotzdem, uns nochmals eine E-Mail mit der Benennung des Betreuungsgrundes UND der Angabe der genauen Betreuungszeiten zu schicken.

Aufgrund der Kürze der Zeit verzichte ich für die kommende Woche auf die Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung.

Bitte seien Sie fair und beschränken Sie die Betreuungstage und -zeiten auf die unbedingt notwendigen! Denn alle Lehrkräfte, die wir für die Notbetreuung einsetzen müssen, fehlen in der Betreuung der Kinder zu Hause.

WICHTIG: Senden Sie diese Mail möglichst bis diesen Freitag, 09. April 2021, um 10:00 Uhr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! UND an Ihre Klassenleitung. Frau Kammerer erstellt an diesem Tag dann ab 10:00 Uhr die Betreuungslisten.

Während der Notbetreuung gilt weiterhin die Maskenpflicht und es gibt die Möglichkeit, dass sich die Kinder zweimal freiwillig testen lassen. Dies wahrscheinlich dienstags und donnerstags. Unsere ersten Erfahrungen in den weiterführenden Stufen waren gut – wir ermuntern Sie, Ihre Kinder dafür durch eine Einverständniserklärung „anzumelden“.

Konkrete Informationen über die geplante „Testpflicht“ ab dem 19. April 2021 erhalten Sie, sobald diese uns vorliegen.

Liebe Eltern, leider endete die österliche Ruhe für uns heute sehr abrupt. Unsere Leitungsgruppe hätte sich sehr gefreut, einmal nicht während der Ferientage Umplanungen und –organisationen vorzunehmen. Sie und Ihre Kinder hatten gehofft, dass unser Betrieb normal weiterläuft…

Nun bauen wir darauf, dass die kommende Woche trotzdem für alle Beteiligten möglichst zufriedenstellend verläuft – und wir ab dem 19. April wieder in einen Betrieb vor Ort zurückfinden.

Für die aktuell laufende Woche wünsche ich Ihnen im Namen des Kollegiums alles Gute und grüße Sie und Ihre Familien herzlich!

Ihr

David Weber

Albert-Schweitzer-Schule
Gemeinschaftsschule
mit Grundschule im Verbund

Wintersbuckstraße 15
79539 Lörrach

Telefon: +49 (0)7621 - 914 90 70
Telefax: +49 (0)7621 - 914 90 77
Email: sekretariat@asg-loe.de

logo400x138 1Boris Siegel

 

Öffnungszeiten Sekretariat
(Frau Silke Kammerer)
Montag bis Donnertag
07.00 - 14.00 Uhr
Freitag bis 12.00 Uhr
(und nach Rücksprache)

(Frau Brigitte Brumunt)
Montag bis Mittwoch
13.00 - 15.00 Uhr
Impressum/ Datenschutz

Zum Seitenanfang