Suche

Liebe Eltern,

untenstehend nochmals wichtige Informationen für die aktuelle angespannte Phase. Wir hoffen, das hilft Ihnen in manchen unklaren Situationen…

Wann dürfen Schülerinnen und Schüler nicht mehr in die Schule?


Sobald eines oder mehrere der folgenden COVID-19 typischen Symptome auftreten:

  • Fieber ab 38 Grad Celsius
  • Trockener Husten (nicht durch eine chronische Erkrankung wie beispielsweise Asthma verursacht)
  • Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns (nicht als Begleitsymptom eines Schnupfens)

Kein Ausschlussgrund ist dagegen:

  • Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen
  • leichter oder gelegentlicher Husten
  • Halskratzen

Wann dürfen Schülerinnen und Schüler mit Corona-Symptomen wieder in die Schule?

  • Bevor ein Kind mit Corona-Symptomen wieder in die Schule darf, muss es mindestens einen Tag fieberfrei und in gutem Allgemeinzustand sein.
  • Erfolgt ein Corona-Test, muss das Ergebnis in Quarantäne abgewartet werden.
  • Negatives Testergebnis:
    • Bevor die Schülerin oder der Schüler wieder in die Schule darf, muss sie oder er mindestens einen Tag fieberfrei und in gutem Allgemeinzustand sein.
  • Positives Testergebnis:
    • Die Schülerin oder der Schüler muss mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und darf frühestens zehn Tage nach Beginn der Symptome wieder in die Schule.
    • Ein ärztliches Attest hierfür ist nicht nötig. Im Zweifelsfall kann die Schule sich von den Erziehungsberechtigten aber schriftlich bestätigen lassen, dass nach ärztlicher Aussage der Schulbesuch wieder möglich ist.
    • Sofern das Gesundheitsamt für gesunde Geschwisterkinder keine Quarantäne erlassen hat, dürfen diese die Schule weiter besuchen.

Zu Ihrer Information: Vorgehen der Schulleitung bei einem positiven Corona-Befund:

  1. Die Vorgaben des Gesundheitsamtes bzgl. zu erstellender Kontakt- und Personallisten sind uns bekannt;
  2. Eltern melden uns einen positiven Befund unverzüglich und mailen diesen nach Möglichkeit zu;
  3. Wir informieren bei bekannt werden unverzüglich (binnen 24h) das zuständige Gesundheitsamt und das Schulamt.
  4. Durch das Gesundheitsamt werden alle weiteren Maßnahmen besprochen und verfügt.
  5. Wir prüfen die letzte Anwesenheit der Schülerin/ des Schülers bzw. der Lehrkraft prüfen gem. den Stundenplänen und Abwesenheitseinträgen;
  6. Schüler*innen und Lehrkräfte, welche in direktem Kontakt zu der nachweislich infizierten Person standen, werden unverzüglich nach Hause geschickt („direkt“ = 15 Minuten Kontakt „face-to-face“ oder 30 Minuten im selben Klassenraum); es ergeht ggf. eine Quarantäne-Verfügung durch das Gesundheitsamt;
  7. Bei Unterricht auf Stufenebene (Wahlpflichtfach, Kurse, Religion/ Ethik) sind Schüler*innen über die jeweilige Klasse hinaus betroffen; ggf. wird vorsorglich die komplette Jahrgangsstufe nach Hause geschickt oder zu Hause gelassen;
  8. Wir stellen eine Elterninfo auf der Homepage ein bedienen zusätzliche Kommunikationswege (Elternverteiler, Vernetzung durch die Elternvertretung).

Albert-Schweitzer-Schule
Gemeinschaftsschule
mit Grundschule im Verbund

Wintersbuckstraße 15
79539 Lörrach

Telefon: +49 (0)7621 - 914 90 70
Telefax: +49 (0)7621 - 914 90 77
Email: sekretariat@asg-loe.de

logo400x138 1Boris Siegel

 

Öffnungszeiten Sekretariat
(Frau Silke Kammerer)
Montag bis Freitag
07.15 - 10.45 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
(und nach Rücksprache)


(Frau Brigitte Brumunt)
r

Impressum/ Datenschutz

Zum Seitenanfang