Suche

Liebe Eltern der Grundschule,

nach etlichen Telefonaten, E-Mails und auf Basis der gestern Abend noch eingegangenen Informationen des Kultusministeriums haben wir für unsere Grundschule das unten dargestellte Modell beschlossen.

Außerdem finden Sie im Anhang ein paar Dokumente, die für den weiteren „Betrieb“ ganz wichtig sind.

Bitte lesen Sie alles aufmerksam durch. Weitere Informationen gehen Ihnen dann noch durch die Klassenleitungen zu.

UNTERRICHTSORGANISATION:

Zur Wahrung der Mindestabstände werden alle Klassen in zwei Gruppen geteilt; nur die 3b ist aktuell klein genug und muss nicht geteilt werden.
Alle Schüler*innen haben an 3 Tagen Unterricht, jeweils 3 Unterrichtsstunden pro Tag:

o   Gruppe 1 immer die Stunden 1 bis 3 (07:40 – 10:05 Uhr);

o   Gruppe 2 die Stunden 4 bis 6 (10:35 – 12:55 Uhr).

Dabei werden die Schüler*innen jeweils am ersten der drei Tage getestet (siehe unten unter „indirekte Testpflicht“):

o   Schüler*innen der Stufen 1 und 3 montags;

o   Schüler*innen der Stufen 2 und 4 mittwochs.

Kinder in der Notbetreuung werden ggf. ein zweites Mal getestet (ein Test gilt bis zu maximal 3 Tagen am Stück).
An zwei Tagen in der Woche findet „Fernlernen“ statt – die Kinder arbeiten zu Hause an ihren Aufgaben.
Aufgrund der massiven Personalausfälle (Stand heute mehr als 50 Lehrerstunden) und der großen Zahl an Notbetreuungskindern können wir zunächst leider nicht mehr Unterricht anbieten; sobald es die Personaldecke zulässt, möchten wir zusätzliche Unterrichtszeiten anbieten.

Der VKL-1-Stundenplan wird extra kommuniziert.

Grafisch sieht das aktuelle Modell folgendermaßen aus; Sie erhalten seitens der Klassenleitung aber einen genauen Plan für Ihre Kinder:

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1 (07:40h)

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b + 2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

2

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b + 2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

3

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b

1a/b1, 3a1/b + 2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

2a/b1, 4a/b 1

4 (10:35h)

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2     + 2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

5

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2     + 2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

6

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2

1a/b2, 3a2     + 2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

2a/b2, 4a/b2

 

NOTBETREUUNG:

Für die nicht abgedeckten Stunden kann nach den bisherigen Grundsätzen eine NOT-Betreuung angemeldet werden. Da es uns wichtig war, trotz der Personalausfälle möglichst viel Unterricht anzubieten, bitten wir inständig darum, diese Notbetreuung auch NUR IM NOTFALL (Arbeitstätigkeit und keine weitere Betreuung / Zuweisung durch das Jugendamt) in Anspruch zu nehmen.

ACHTUNG und BITTE-BITTE-BITTE: Melden Sie die Notbetreuung auf Basis der o.g. Planung unbedingt nochmals an wie folgt:

o   E-Mail an Frau Kammerer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) UND Ihre Klassenleitung

o   Nennung des Grundes („Arbeit“ oder „Jugendamt“)

o   Nennung der konkreten Zeiten. NICHT: „wie gehabt“, „wie immer“, „wie sonst auch“...

INDIREKTE TESTPFLICHT

Im Anhang finden Sie Informationen zur sog. „indirekten Testpflicht“. Getestet wird bei uns an der Schule.

Auch die Vorlage eines offiziellen Nachweises über ein gleichwertiges negatives Schnelltest-Ergebnis (nicht älter, als 48h) ist gültig.

Anders, als ursprünglich vom Land geplant, gibt es bei der indirekten Testpflicht keine Inzidenzabhängigkeit, sie gilt also unabhängig von der jeweils vorliegenden Inzidenz.

WICHTIG: Das angehängte Dokument des Landes „Elternerklärung_Teilnahme-Selbsttestung“ muss am ersten Unterrichtstag Ihres Kindes vorliegen, andernfalls darf es nicht am Test (und nicht am Unterricht) teilnehmen.

Außderdem finden Sie hier Informationen zur Testung und zum Datenschutz.

Ausgedruckte Exemplare liegen am Briefkasten aus.

Leider entspricht die bisherige Einverständniserklärung nicht genau der derzeitigen Vorgabe des Landes.

Wenn Sie nicht möchten, dass sich Ihr Kind in der Schule testet und auch keinen anderweitigen gültigen Nachweis erbringen können, dann steht es Ihnen frei, Ihr Kind zu Hause zu lassen.

Eine Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung ist dann nicht möglich!

Ausnahmen von der indirekten Testpflicht im Bereich der Grundschule:

  • Ein Kind ist seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft (Nachweis erforderlich).
  • Ein Kind war in den vergangenen 6 Monaten Corona-positiv getestet und ist davon genesen (Nachweis erforderlich)

Weitere Informationen:

Weitere Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben:

  • ·Es gelten weiterhin die AHA + L – Regeln
  • ·Es gilt weiterhin die Maskenpflicht

Albert-Schweitzer-Schule
Gemeinschaftsschule
mit Grundschule im Verbund

Wintersbuckstraße 15
79539 Lörrach

Telefon: +49 (0)7621 - 914 90 70
Telefax: +49 (0)7621 - 914 90 77
Email: sekretariat@asg-loe.de

logo400x138 1Boris Siegel

 

Öffnungszeiten Sekretariat
(Frau Silke Kammerer)
Montag bis Donnertag
07.00 - 14.00 Uhr
Freitag bis 12.00 Uhr
(und nach Rücksprache)

(Frau Brigitte Brumunt)
Montag bis Mittwoch
13.00 - 15.00 Uhr
Impressum/ Datenschutz

Zum Seitenanfang